Colloaborative thinking for the visual realm.
Please hold your mobile device in portrait mode or use a bigger screen for the full experience.
Soft Power Palace
Soft Power Palace, ein Festival über unabhängige Kunstinstitutionen in Europa, wurde von der Akademie Schloss Solitude gemeinsam mit den anderen Partnern des Kunstgebäude-Netzwerks (Schauspiel Stuttgart, Merz Akademie, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Theater Rampe, Württembergischer Kunstverein und ifa Institut für Auslandsbeziehungen) initialisiert um ein kulturelles Austauschprogramm zu etablieren, das es so bisher noch nicht gegeben hat: Fünf künstlerische Initiativen aus fünf europäischen Städten waren elf Tage lang in einem öffentlichen Diskurs zu Perspektiven des europaübergreifenden kulturellen Austauschs. Die Arbeit fand dabei in offenen Ateliers statt, die dazu einluden, mit den Projektteilnehmer:innen ins Gespräch zu kommen. Jeder Tag schloss mit einer Veranstaltung auf der Open Stage ab. Hierfür entwickelten wir Programmheft, Webseite, Plakatkampagne und Ausstellungsgrafiken mit dem Ziel den Diskurs subversiv durch die unterschiedlichen Medien an den Besucher und die Besucherin heranzutragen.
Kunde:
Kunstgebäude Stuttgart
In Kollaboration mit:
Paula Kohlmann und Mareen Wrobel
Fotos:
Harald Völkl
URL:
http://www.softpowerpalace.de
Kategorien:
This Is Tomorrow Part II
1956 veranstateltete Richard Hamilton in der Whitechapel Art Gallery die Gruppenausstellung »This Is Tomorrow«. 2018 legen Architectural Association London und die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart das Thema erneut auf; Gestaltung des Ankündigungsplakat, Gestaltung und Programmierung der Website.
Kunde:
Architectural Association
Technik:
Offset, Website
Größe:
594 × 841
In Kollaboration mit:
Valentin Alisch
URL:
http://stuttgart.aaschool.ac.uk/
Kategorien:
NASA Apollo 11 — Man on the Moon — The Visual Archive
Ausstellungskatalog und visuelles Archiv der NASA-Mission »Apollo 11« im Juli 1969. In einem geskripteten Verfahren wurden alle verfügbaren Bilder der Reise zum Mond inklusive deren Präparation und Vorbereitung innerhalb der Publikation »Apollo 11: Man On The Moon, Das Visuelle Archiv« zusammengefasst. Die 498 Seiten starke Publikation umfasst außerdem wichtige Transkripte der Kommunikation zwischen Raumschiff und Bodenstation in Houston, Texas.
Kunde:
selbstinitiiert
Technik:
Digitaloffset
Größe:
225 × 265
Kategorien:
Turnschuhe & Beats
Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old.
Kunde:
0711 Entertainment
In Kollaboration mit:
Fabian Krauss
Kategorien:
Design Ist Unsichtbar
Design ist unsichtbar – Funktion, Farbe, Geruch, Komposition, Haptik, Nachhaltigkeit, Materialität, Trend – Design wird durch viele Faktoren bestimmt, nicht nur durch die Hülle oder durch die äußere Erscheinung. Design agiert im Hintergrund und verleiht Produkten, Textilien und Systemen Relevanz. In neun Vitrinen zeigen Akademie-Studierende der Studiengänge Architektur, Industrial Design, Kommunikations- und Textildesign Ergebnisse, die in studentischer Auseinandersetzung mit Design entstanden sind. Von ersten Gestaltungsversuchen bis zu komplexen Umsetzungen wird sichtbar gemacht, was häufig unentdeckt bleibt. Die Schaukästen in den Erdgeschossarkaden des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, die in den 1950er Jahren als „Schaufenster der Wirtschaft“ konzipiert wurden, sind damit erneut mit Leben erfüllt.
Kunde:
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
In Kollaboration mit:
Mark Bohle
Kategorien:
Szenarien Unter Freiem Himmel
Das Künstlerbuch »Szenarien unter freiem Himmel« entstand gemeinsam mit der Stuttgarter Künstlerin Ann-Kathrin Müller. Die 48-seitige Publikation besteht aus drei Akten und einem Text, »Der Rest ist Nachspiel«, verfasst von Judith Engel. Die rückstichgeheftete Broschüre ist einfarbig im Offsetverfahren produziert und in einen dünnen Hardcover-Umschlag eingeklebt. Sie ist somit als Schweizer Broschur verarbeitet. »Szenarien unter freiem Himmel« ist in einer Auflage von 300 Exemplaren produziert und erscheint anlässlich der Ausstellung »Frischzelle_24: Ann-Kathrin Müller« im Kunstmuseum Stuttgart von 7. Oktober 2017–7. Oktober 2018.
Kunde:
Ann-Kathrin Müller
Technik:
Offset
Größe:
210 × 297
Kategorien:
Der Mond: Eine Reise zum Erdtrabanten in drei Akten
Ausstellungsgestaltung für die Ausstellung »Der Mond: Eine Reise zum Erdtrabanten in 3 Akten«. Die zweiwöchige Ausstellung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart zeigt die Reise zum Mond in drei Teilen. Mit verschiedensten Materialien wurde diese Reise inszeniert und wiedergegeben. Neben Schwerlastregalen mit eingelegten Siebdruckplatten waren Audio-, Video- und Textfragmente teil der szenografischen Inszenierung. Höhepunkt der Ausstellung stellt ein mehrere hundert Seiten schwerer Katalog dar, der das gesamte Bildmaterial der NASA zur Apollo 11-Mission in einem Objekt sammelt. Zusätzliches Augenmerk wurde in der Kuration der Ausstellung auf die grassierenden Verschwörungstheorien zur Mondlandung gelegt. Ankündigungsplakat zur Ausstellung »Der Mond: Eine Reise zum Erdtrabanten in 3 Akten«, zweifarbiger Offsetdruck in Schwarz und Silber.
Kunde:
Stiftung AK
Kategorien:
Ausstellungsplakat »Der Mond«
Ausstellungsplakat »Der Mond«
Ausstellungsplakat »Der Mond«
Die Exposition
Grafische Konzeption des postgradualen Abschlussprojekts „Die Exposition“ von Ann-Kathrin Müller, Meisterschülerin im Weißenhofprogramm, einfarbig auf einer Indigomaschine gedruckt und klammergeheftet. Präsentiert anlässlich der Ausstellung PRACTICE. PROCESS. PROGRESS. in der Villa Merkel in Esslingen.
Kunde:
Ann-Kathrin Müller
Technik:
Digitaloffset
Größe:
210 × 290
Kategorien:
Publikation »Die Exposition«
Publikation »Die Exposition«
Publikation »Die Exposition«
Publikation »Die Exposition«
Publikation »Die Exposition«
Publikation »Die Exposition«
Publikation »Die Exposition«